Partnervermittlung indonesien

Partnervermittlung indonesien
Rated 4.57/5 based on 938 customer reviews

Diese Erwärmung erlaubte es den Wikingern, Island (seit etwa 870) und Küstenbereiche von Grönland (seit 986) zu besiedeln.

Die Kleine Eiszeit war eine Erdabkühlung, die mit regionalen und zeitlichen Schwerpunkten weltweit auftrat und für Europa, Nordamerika, Russland und China und auch für Arktis und Antarktis (in letzterer durch polare Eisbohrkerne) nachgewiesen ist. Jahrhunderts drangen in den Alpen zweimal die Gletscher vor und zerstörten Gehöfte und Dörfer.

Regional und zeitlich unterschiedlich gewichtet lagen die Temperaturen während der Kleinen Eiszeit global um bis zu 0,8 K niedriger als während der vorangegangenen Jahrhunderte, in einigen europäischen Regionen auch 1 bis 2 K.

Während der Mittelalterlichen Warmzeit zog sich zum Beispiel im nördlichen Atlantik das Packeis nach Norden zurück, und die Landgletscher verschwanden teilweise.

Der schwarze Anstieg rechts ist instrumentell gemessen. Jahrhundert war diese Zeit beendet, die (durchschnittlichen) Temperaturen liegen seitdem höher und es gab weniger Beobachtungen, dass etwa die genannten Kanäle bzw. Gemälde der frühen mandschurischen Qing-Dynastie (ab 1644) zeigen Schneelandschaften.

Auch einige Gemälde von damals können als Indikatoren vergangener Klimaverhältnisse herangezogen werden. Viele von ihnen zeigen Szenen, in denen zugefrorene Kanäle in den Niederlanden zu sehen sind. Der Zusammenbruch der vorausgehenden Ming-Dynastie wurde durch Missernten durch wiederholte Dürren seit dem 16.

Auch während der Kleinen Eiszeit gab es erhebliche Klimaschwankungen; zum Beispiel waren die Zeiträume von 15 und von 16 besonders kalte Zeitabschnitte.

Der Kleinen Eiszeit ging eine Periode voraus, die als mittelalterliche Warmzeit bezeichnet wird; sie ist inzwischen weltweit nachgewiesen.

Das Gemälde IJsvermaak („Eisvergnügen“) von Hendrick Avercamp zeigt Menschen auf einem zugefrorenen Kanal in den Niederlanden im kalten Winter 1608.

Heute dagegen sind die Kanäle im Winter meist eisfrei.

Temperaturverlauf der letzten 1000 Jahre, rekonstruiert aus verschiedenen Quellen.

Die rote Linie markiert den rekonstruierten Verlauf in der nördlichen Hemisphäre.

Künstlerische Darstellungen solcher Szenen sind nur aus der Zeit zwischen 15 bekannt. Sie gilt in der heutigen Klimadiskussion als das klassische Beispiel einer durch kurzfristige Schwankungen geprägten natürlichen Klimavariation.